Alfred Schlee: Verleger und Wegbereiter der Neuen Musik

25.11.2021, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Salon Krenek

DIE VERANSTALTUNG WIRD AUF FRÜHJAHR 2022 VERSCHOBEN!

Anlässlich des 120. Geburtstags von Alfred Schlee erinnern sich Friedrich und Gertraud Cerha gemeinsam mit Thomas Daniel Schlee im Rahmen eines Rückblende-Gesprächs an das Wirken des vielseitigen Musikverlegers. Zahlreiche Widmungen, persönliche Korrespondenzen, Kompositionen und (Ton-) Dokumente, die sich seit 2019 im Archiv der Zeitgenossen befinden, geben Zeugnis über das nahe Verhältnis Alfred Schlees zu „seinen“ Komponisten. Das Ernst Krenek Institut lädt anschließend zum Konzert, das ebenfalls im neu gestalteten Salon Krenek (vormals Ernst Krenek Forum) stattfindet. Auch die Ausstellung Zu Gast bei Ernst Krenek (1900-1991) kann besichtigt werden.

Programm

17 Uhr

Begrüßung: Clemens Zoidl, Ernst Krenek Institut / Helmut Neundlinger, Archiv der Zeitgenossen

Rückblende-Gespräch

Thomas Daniel Schlee im Gespräch mit Gertraud und Friedrich Cerha

Moderation: Martina Kalser-Gruber

 

Brötchen & Wein

 

19 Uhr

Konzert

Richard Rodney Bennet (*1936): Scena III for clarinet solo (1977)

Ernst Krenek (1900-1991): Rhapsody for Clarinet and Piano, Op. 85A/f (1938/39)

Francis Burt (1926-2012): Duo for clarinet and piano, Op. 7 (1954)

Harrison Birtwistle (*1934): Verses for clarinet and piano (1966)

Henri Pousseur (1929-2009): “Dicté par….“ No. 2 (Anton Webern 1940). Variations per clarinetto e pianoforte (1981)

Friedrich Cerha (*1926): Acht Bagatellen für Klarinette und Klavier (2009)

Thomas Daniel Schlee (*1957): Moments Amicaux für Klarinette in A und Klavier, Op. 50b (2000), Nr. 1, 2 und 3

 

Mathilde Hoursiangou, Klavier

Stefan Neubauer, Klarinette

 

Veranstaltungsort: Salon Krenek, Minoritenplatz 4, 3500 Krems/Stein

In Kooperation mit dem Ernst Krenek Institut

Information und Anmeldung
Beatrix Vigne
+43 2732 893 2573
beatrix.vigne@donau-uni.ac.at